Komposit-Füllungen

Komposit-Füllungen

Heutzutage kann durch regelmäßige Prophylaxe die Kariesanfälligkeit der Zähne deutlich vermindert werden. Trotzdem muss in vielen Fällen immer wieder die Diagnose „Karies“ gestellt werden. Ein Loch im Zahn! Was nun? Wir empfehlen unseren Patienten als Füllungsmaterial das Komposit (composite, engl. = zusammengesetzt). Dabei handelt es sich nicht mehr um einen Kunststoff im herkömmlichen Sinn, sondern vielmehr um einen High-Tech-Verbundwerkstoff.

Woraus besteht Komposit?

Der Hauptanteil (ca. 80 Prozent) des Materials besteht aus kleinsten Keramik-, Glas- und Quarzpartikeln. Der Kunststoffanteil bei diesem modernen Füllungsmaterial macht heute nur noch ca. 20 Prozent aus. Dadurch wird die Füllung viel stabiler als eine herkömmliche Kunststoff-Füllung.

Wie läuft die Behandlung ab?

Die Füllung kann in einer Sitzung direkt am Behandlungsstuhl gelegt werden. Der Zahn wird Schicht für Schicht wiederhergestellt, wobei die Farbe genau an die natürlichen Zähnen angepasst wird. Um hochästhetische, unsichtbare Füllungen herzustellen, sind ein hoher Zeitaufwand und sorgfältiges Arbeiten mit Lupenbrille Grundvoraussetzung.

Das sagen unsere Patienten über uns

„ERSTKLASSIGE Zahnarztpraxis Absolut empfehlenswert auch für Kinder

Ich bin schon seit Jahren in der Praxis. Hier stimmt einfach alles. Telefonisch ist die Praxis immer gut erreichbar. SEHR SEHR schnelle Terminvergabe, bei Beschwerden immer noch am gleichen Tag. Alles ist tip top organisiert, besser geht nicht. Keine Wartezeiten. Behandlung immer professionell ohne große Schmerzen, nichts wird aufgezwungen. BESONDERS HERVORZUHEBEN: Das gesamte Personal ist immer und jederzeit sehr freundlich und aufmerksam. Gerne nehme ich den Fahrtweg aus Dingolfing in Kauf.“

Bewertung vom 9.1.2022, www.jameda.de